Facebook

TVH erhält wohl zwei Punkte am grünen Tisch

22. Dezember 2016

Der TV Hochdorf geht nun doch mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Winterpause: Die 24:31-Niederlage am ersten Spieltag gegen den TuS Fürstenfeldbruck wird nachträglich mit 0:0 Toren und 2:0 Punkten für die Pfalzbiber gewertet.

Hintergrund ist das Einsetzen eines nicht spielberechtigten Spielers seitens der »Panther«: Alexander Leindl spielte bis zum vergangenen Sommer mit Doppelspielrecht für die A-Jugend des SC Unterpfaffenhof/Germering für die Brucker, dieses erlosch jedoch, als der Spieler des Jahrgangs 1997 vor der Saison 2016/2017 gänzlich in die Aktivität wechselte. Allerdings verpasste es der Verein, ein gültiges Erwachsenenspielrecht anzufordern. Deshalb werden nun insgesamt acht Spiele gegen den TuS gewertet, in denen die Mannschaft von Trainer Martin Wild 13 Punkte geholt hat. Bislang stand der Verein auf Platz vier der Tabelle und hatte nur einen Zähler Rückstand auf Spitzenreiter TSB Heilbronn-Horkheim. Nun findet er sich auf dem drittletzten Platz der Tabelle wieder.

Fürstenfeldbruck hat nun jedoch Einspruch gegen das Urteil eingelegt, weshalb die Tabelle vorerst unverändert vorzufinden sein wird. Am 14. Januar reist der TVH zum Rückrundenauftakt vor die Tore Münchens, um sich dann die Punkte nicht erst auf bürokratischem Wege zu sichern.

(Von Tobias Faller, 22.12.2016)

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles