Facebook

TV Hochdorf fiebert erstem Kurpfalzderby in eigener Halle entgegen

05. Februar 2015

Vzd, 04.02.2015 Es ist wieder soweit! Spannung liegt in der Luft! Emotionen werden nichtmehr zu halten sein! Leidenschaft, Motivation, Ehrgeiz findet man nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch auf den prallgefüllten Rängen! Es ist Derby-Time, der TV Germania Großsachsen gibt im Sportzentrum des TV Hochdorf seine Visitenkarte ab und ist sicher nicht für ein geselliges Beisammensein die knapp 50 Kilometer in die Vorderpfalz gereist.

Schließlich ist die letzte Adrenalin-Gänsehaut beim einen oder anderen „Sassemer“ erst eine Woche her, als die Truppe von TVG-Coach Stefan Pohl vor 1200 Zuschauern gegen die SG Leutershausen bestehen musste. Nach 60 spannenden Minuten mussten sich die Gelbhemden leider mit 25:24 geschlagen geben, womit auch der Aufwärtstrend gestoppt wurde.

Ähnlich erging es unserer Mannschaft am vergangenen Samstag gegen die heimstarken Herrenberger, die mit einer harten Gangart die Punkte am Ende im Gäu behielten. Mit 26:23 ging das Spiel verloren, phasenweise wurde der gewohnte attraktive Tempohandball von unseren Pfalzbibern geboten, die zahlreichen technischen Fehler in der Schlussviertelstunde brachten unsere Jungs aber von der Siegerstraße ab. Eine schmerzliche Niederlage, die aber zu verkraften sein sollte, schließlich blickt man mit großer Vorfreude auf die kommenden Wochen! Großsachsen zuhause, Leutershausen zuhause, in Friedberg und schließlich zuhause gegen die Junglöwen. Vier richtungsweisende Wochen für das Matschke-Team, das den dritten Tabellenplatz auf jeden Fall behaupten will.

Ein Blick auf den Krankenstand der Hochdorfer lässt zusätzlich Grund zur Hoffnung, dieses Ziel erreichen zu können. Jan Claussen und Dominik Claus konnten in dieser Woche bereits wieder leicht ins Mannschaftstraining einsteigen, auch der erkrankte Benny Hundt wird seinem Team am Wochenende helfen können. Denn die Mannschaft braucht am Freitag um 20:30 Uhr jede Unterstützung und den Fans wird ebenfalls eine tragende Rolle zukommen.

Das Derbys eigenen Regeln zugesprochen werden, sollte jedem Sportsmann klar sein und das dadurch taktische Ausrichtungen im emotionalen Kampf um die Punkte dann die zweite Geige spielen, brachte bestimmt schon den einen oder anderen Trainer zur Verzweiflung. Trotzdem sollten wir einen Blick auf die Schlüsselspieler des TVG werfen:

Jonas Gunst # 4 // 70/28 Tore // Rückraum Mitte: Der kleine Spielmacher des TVG ist für sein gutes Kreisläuferspiel bekannt, kann aber auch seine Nebenleute in Aktion setzen und ist in den entscheidenden Situationen selbst torgefährlich. 

Philipp Schulz #11 // 76 Tore // Rückraum Links: Der vor der Saison aus Leutershausen zum TVG gewechselte Rückraumhüne ist ein wahrer Kanonier. Aus fast allen Lagen kommt der Routinier zum Abschluss und bindet durch seine Torgefahr gleich mehrere Abwehrspieler.

Tobias Kohl #13 // 66/9 Tore //Rückraum Links: Der eigentliche RL vertritt momentan den verletzten Tom Zahn auf der Linksaußenposition und meistert diese Aufgabe mit Bravour. Der Kapitän der Truppe ist eine echter Führungsspieler und Leitwolf in der Abwehr. Ein Grund für den aktuellen Aufwärtstrend der „Sassemer“!

Aber auch die restlichen Anhänger des TVG verfügen über viel Erfahrung und wissen, wie man in einem Derby bestehen kann. Auf die Abwehrreihen des TV Hochdorf kommt also Schwerstarbeit! Aber mit der richtigen Einstellung und der gewohnten Torgefahr im Angriff sollten die Punkte im Biberbau bleiben.

Also peitscht unsere Mannschaft nach vorne, um unserem Schlachtruf treu zu bleiben!

UNSERE FESTUNG STEHT – FEUER FREI!

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles