Facebook

Tim Götz erstmals in Junioren-Nationalmannschaft berufen

15. Dezember 2016

Große Ehre für Tim Götz: Der Mittelmann des TV Hochdorf wurde von Bundestrainer Erik Wudtke erstmals für die Junioren-Nationalmannschaft nominiert. Auch Robin Egelhof und Alexander Falk gehören dem Aufgebot an.

Der 19-jährige Götz ist in seiner ersten Saison im Aktiven-Bereich schnell zu einem der Leistungsträger der Mannschaft von Stefan Bullacher gereift und rangiert mit 94 Saisontoren auf Rang vier der Torjägerliste der 3. Liga Süd. Außerdem hat er 20 seiner 22 Siebenmeter verwandelt. Trotz seiner starken Leistungen im Verein sei er erst einmal überrascht gewesen, als ihm Bullacher die Nachricht von seiner Nominierung überbracht hatte. »Ich habe mich aber natürlich sehr darüber gefreut«, fügt der 1,84 Meter große Rechtshänder hinzu. Er möchte sich beim Lehrgang von seiner besten Seite zeigen, viele Erfahrungen sammeln und sich bestmöglich weiterentwickeln.

Robin Egelhof und Alexander Falk sind mittlerweile schon Stammgäste in der Junioren-Nationalmannschaft. Beide gehören auch zum Kader des Kooperationspartners TSG Ludwigshafen-Friesenheim, wo sie bereits viele Minuten Einsatzzeit in der Zweiten Liga sammeln konnten. Während Falk in der Saison aufgrund seiner Verpflichtungen bei der TSG erst zu einem Pflichtspieleinsatz für den TVH kam, ist Egelhof nach dem Auskurieren seiner Fußverletzung zu einer festen Größe im Rückraum geworden und hat in elf Spielen bereits 59 Treffer erzielt.

Alle drei Spieler gehören zudem noch dem jüngeren Jahrgang 1997 an. »Das ist eine tolle Sache für Robin, Alex und Tim«, freut sich TVH-Trainer Bullacher für seine Schützlinge, der betont: »Es zahlt sich aus, dass wir unseren jungen Spielern so viel Verantwortung geben.« So sei Götz und zu Bullachers Zeiten in Zweibrücken auch Egelhof erst spät ins Blickfeld des DHB geraten. »Unser Ziel ist es, eine hervorragende Anschlussförderung für die Jugendspieler zu gewährleisten. Dass gleich drei unserer Spieler zu einem Nationalmannschaftslehrgang eingeladen werden, ist ein klares Indiz dafür, dass das auch super funktioniert, denn am Ende des Tages hat jeder etwas davon, am meisten der Spieler selbst«, weiß der Trainer auch.

Der Lehrgang findet vom 18. bis zum 21. Dezember im nordrhein-westfälischen Warendorf statt. Junioren-Bundestrainer Wudtke nominierte insgesamt 22 Mann sowie zwölf Reservisten. Innerhalb des Kaders stellt der TVH mit drei Spielern die größte Fraktion.

(Von Tobias Faller, 14.12.2016)

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles