Facebook

Thomas Bolling bleibt den Pfalzbibern erhalten

05. Juni 2018

Der Winterneuzugang der vergangenen Runde bleibt auch in der kommenden Runde beim TV Hochdorf und unterschreibt einen 2-Jahres-Vertrag. Thomas Bolling kam zu Beginn der vergangenen Rückrunde von der MSG Umstadt/Habitzheim aus der hessischen Oberliga. Mit einer Quote von ca. 35% gehaltener Bälle konnte sich der 33-jährige Torwart auszeichnen und hatte einen nicht unerheblichen Anteil am Hochdorfer Aufschwung in der Rückrunde.

„Mir hat die kurze Zeit in Hochdorf super gefallen. Es wird akribisch an der Weiterentwicklung des mannschaftlichen Konzepts, sowie der individuellen Förderung gearbeitet. Somit fühle ich mich sowohl sportlich, als auch menschlisch sehr wohl“, gibt Bolling Einblicke in seine Gefühlswelt. Außerdem fügt er bei: „An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei den Verantwortlichen für das entgegengebrachte Vertrauen im Januar bedanken. Leider hat es am Ende nicht für den Klassenerhalt gereicht. Jetzt möchte ich meine Erfahrung einbringen und mit der Mannschaft in der kommenden Saison das Maximale erreichen.“

Geschäftsführer Christian Deller zeigt sich über die Weiterverpflichtung des Zweitliga-erfahrenen Torhüters erfreut: „Wir sind überglücklich, dass wir einen Spieler mit der Qualität wie sie Thomas mitbringt, verlängern konnten. Auf der Torhüterposition setzen wir in der kommenden Runde auf Erfahrung.“ Dass das Torwartgespann Bolling/Peribonio diese mitbringt, dürfte außer Frage stehen.
Umso bemerkenswerter wird die Verpflichtung, wenn man weitere Umstände kennt: Bolling wohnt im ca. 120 Kilometer entfernten Hanau und hat somit einen enormen Aufwand, was alleine die Anfahrt zum Training betrifft. Hinzu kommt, dass der angestellte Personalsachbearbeiter einige lukrative Angebote für die kommende Saison abgelehnt hatte. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass diese zum Teil aus höheren Ligen und nebenbei auch noch aus kürzerer Distanz zu seinem Wohnort stammen.

„Dass Thomas bei uns bleibt, ist in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung. Über seine sportlichen Qualitäten braucht man da kaum sprechen, hat er sie doch in seiner kurzen Zeit beim TVH mehrfach und eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Seine menschlichen Qualitäten wird er in der kommenden Runde noch besser einbringen können, wenn er von Anfang an bei der Mannschaft dabei ist! Es spricht eine deutliche Sprache, wenn ein Spieler trotz Abstieg und hohem Zeitaufwand bei der Mannschaft bleiben will. Sowohl ich, als auch die Mannschaft freuen uns unheimlich darüber ihn weiterhin im Team zu haben“, berichtet Trainer Steffen Christmann.

Der Kader des TV Hochdorf für die Saison 2018/2019: Tim Götz, Vincent Klug, Emanuel Novo, Nikola Sorda, Kai Zimmermann, Niklas Schwenzer, Marvin Gerdon, Arne Ruf, Daniel Lanninger, Roko Peribonio, Dominik Lenz, Jonas Kupijai, Steffen Bühler, Thomas Bolling
Trainer: Steffen Christmann
Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles