Facebook

Schneider konzentriert sich auf den Beruf

30. April 2015

Für viele war er die Überraschung der Saison: Maximilian Schneider, im Sommer von der SG Pforheim/Eutingen gekommen, mauserte sich im Saisonverlauf vom Fragezeichen zu einem der besten Torhüter der 3. Liga Süd.

Schneider spielte in der Jugend bei der HG Oftersheim/Schwetzingen, wo er einst sogar mit Maximilian Haller ein Torwart-Gespann bildete. In der vergangenen Saison lief er für die SG Pforzheim/Eutingen auf. Benjamin Matschke kannte den 21-Jährigen, weil er Lehrer an seiner ehemaligen Schule war, und holte ihn zu den Pfalzbibern. Nach einer starken Leistung in der Vorbereitung und auch zum Saisonauftakt in Horkheim (21:20), hatte Schneider mit einer Verletzung und auch seiner Konstanz zu kämpfen, jedoch kam er stärker denn je zurück und spielt zur Zeit in absoluter Top-Form.

„Die Saison war für mich sehr aufregend, auch, weil sie meine erste in der 3. Liga war. Ich hatte viele Höhen und Tiefen, konnte jedoch zuletzt immer konstanter meine Leistungen abrufen und bin froh, meiner Mannschaft so helfen zu können", sagt er. Nun will er sich mehr auf seine Ausbildung bei der Polizei konzentrieren. Ende Mai stehen seine Prüfungen an, ab Juni kann er anfangen.

Pläne für die kommende Saison habe er nicht. „Ich habe erst mal keinen Vertrag unterschrieben." Eins weiß er jedoch sicher: „Ich werde mit Sicherheit beim ein oder anderen Spiel in der Festung sein und schauen, wie sich die Mannschaft weiterentwickelt hat!"

(tfh – 29.04.2015)

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles