Facebook

Rheinpfalz: Kapitän bleibt an Bord

07. Januar 2017
Hochdorf-Assenheim. Steffen Bühler bleibt beim TV Hochdorf. Trotz Anfragen anderer Vereine hat sich der 32 Jahre alte Kapitän des Handball-Drittligisten für einen Verbleib beim TVH entschieden. Dagegen werden Jan Claussen und Christopher Klee den Verein zum Saisonende verlassen.
Steffen Bühler ist ein wichtiger Spieler für den TV Hochdorf. Er ist Kapitän. Er ist Abwehrchef. Er ist Ansprechpartner für die jungen Spieler. Er ist Bindeglied zwischen Vereinsführung und Mannschaft. So einen Mann zu verlieren, wäre hart.Doch das ist nicht der Fall. Bühler hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr beim TV Hochdorf verlängert. „Ich fühle mich wohl hier. Es passt alles“, sagte Bühler. Der Wirtschafts-Ingenieur hat vor Jahren in Rödersheim-Gronau ein Haus gebaut. „Außerdem“, sagt Bühler, „ist es interessant, den Umbruch, die Entwicklung der Mannschaft zu erleben, zu beobachten.“

Seit 2012 spielt der 31 Jahre alte Bühler für Hochdorf. Er kam vom TV Großwallstadt und spielte zuvor für die TSG Friesenheim. Bühler hat beim TVH drei Trainer erlebt: Benny Matschke, Marco Sliwa und seit dieser Saison Stefan Bullacher. „Es hat sich viel verändert. Matschke und Bullacher waren von ihrer taktischen Ausrichtung ähnlich. Bullacher ist da anders. Er setzt noch mehr auf Tempohandball und auf eine 3-2-1-Deckung. Zuvor spielten wir eine 6:0- oder 5:1-Deckung“, erläutert Bühler.

Nicht nur die Trainer kamen und gingen – auch viele Spieler. „Wir haben eine ganz neue Mannschaft. Von dem Team 2012 sind noch drei Spieler da“, sagt Bühler.

TVH-Vorsitzender Christian Deller ist erleichtert, dass der Abwehrchef und Kreisläufer Bühler seinen Vertrag bis 2018 verlängert hat. Denn Jan Claussen und Christopher Klee werden den TVH verlassen. Sie gehen zum ambitionierten Oberligisten TuS Kaiserslautern-Dansenberg. „Sie bekommen viel Geld. Wir wollen und können diesen Geldwahn nicht mitgehen“, sagt Deller. Er führe aber schon Gespräche mit neuen Spielern, die als Ersatz für das scheidende Duo infrage kommen. „Es werden junge Spieler sein. Wir bleiben unserer Linie treu“, betont Deller. (mne)
 

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz - Ludwigshafener Rundschau - Nr. 6
Datum Samstag, den 7. Januar 2017
Seite 22
Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles