Facebook

Pfalzbiber wollen Heimserie gegen VTV Mundenheim ausbauen - Der Vorbericht

28. November 2016

Pfalzbiber wollen Heimserie gegen VTV Mundenheim ausbauen

Nach der bitteren Auswärtsniederlage beim VfL Pfullingen heißt es für die erste Mannschaft des TV Hochdorf: „Mund abwischen und weiter geht’s!“ Der nächste Gegner ist die VTV Mundenheim - also ein weiteres Derby! Anwurf im Sportzentrum TV Hochdorf ist bereits am Freitag, um 20:00 Uhr. Geleitet wird die Partie von Sven Beck und Sven Braun (TV Sandweier).

TV Hochdorf - Die Pfalzbiber:

Mit 4:2 Punkten aus den letzten drei Spielen hat sich unsere Mannschaft vom unteren Tabellendrittel abgesetzt und hat Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle und den einstelligen Tabellenplätzen. Ausschlaggeben für diesen Positivtrend ist die Entwicklung der jungen Mannschaft, die immer besser zusammenfindet. Besonders deutlich wird das bei einem Blick auf die Heimbilanz. Seit der Auftaktniederlage am ersten Spieltag gegen die TuS Fürstenfeldbruck verlor man in eigener Spielstätte nicht mehr. Diese Serie soll auch am Freitag ausgebaut werden.

Personell kann Stefan Bullacher auf fast alle Akteure zurückgreifen. Neben dem Langzeitverletzten Vincent Klug wird sich im Laufe der Woche entscheiden, ob Daniel Lanninger einsatzbereit ist. Der Hochdorfer laboriert noch an einer Schleimbeutelentzündung im rechten Knie.

Der Gegner - VTV Mundenheim:

Die junge Mannschaft um Trainer und Vereinslegende Patrick Horlacher reist als Tabellenletzter nach Hochdorf. Nach dem überraschenden, aber auch verdienten Aufstieg in die dritthöchste Spielklasse mussten die Chemiestädter aus Ludwigshafen in den bisherigen Partien meistens Lehrgeld zahlen und konnten nur im Kellerduell gegen den SV 64 Zweibrücken als Sieger vom Platz gehen. Nichtdestotrotz kämpft die Mannschaft um Kapitän Florian Treiber in jedem Spiel mit Leidenschaft. Besonders bei Derbys laufen die bissigen Hornissen zu Höchstleistungen auf, was am Wochenende auch die SG Nußloch zu spüren bekam. Auch die Pfalzbiber dürfen sich nicht vom Tabellenplatz blenden lassen und den Derbykampf annehmen. Ein besonderes Spiel wird es auch für VTV-Torhüter Nico Klein. Der 1,80 große Torhüter wohnt nur 200 Meter vom Hochdorfer Sportzentrum entfernt und wird gegen seinen Heimatverein besonders motiviert sein. Personell müssen die Mundenheimer auf den ehemaligen Hochdorfer Steffen Dietz verzichten (Bandscheibenvorfall).

Man darf sich also auf ein heißes Pfalzderby freuen.

Es werden zahlreiche Zuschauer erwartete, weshalb um eine frühe Anreise ins Sportzentrum bittet.

Von Daniel Lanninger 

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles