Facebook

Jonas Kupijai wechselt zur TSG Ludwigshafen-Friesenheim

07. Mai 2015

 

Jonas Kupijai wird den TV Hochdorf nach dem letzten Saisonspiel bei der TGS Pforzheim verlassen und zur TSG Ludwigshafen-Friesenheim wechseln.

Der aus Hessen stammende Kupijai kam über seinen Heimatverein TuS Nieder-Eschbach, die TSG Münster und den TV Hemsbach in die Pfalz und schloss sich dort zunächst der TSG Haßloch an. 2011 wechselte er vom Lokalrivalen zum TVH und nahm dort von Beginn an eine prominente Rolle im Team ein. Gemeinsam mit Andreas Mauer bildete er zwei Jahre lang eines der besten Gespanne im linken Rückraum in der kompletten 3. Liga Süd, was sich nach Mauers Abgang und der Verpflichtung von Christopher Klee und Jan Claussen nicht ändern sollte. Jahr für Jahr zählte der 26-Jährige zu den besten Torschützen der Mannschaft und war für seine Würfe aus dem Rückraum, seine Schnelligkeit und seine starke Abwehrarbeit ligaweit gefürchtet. Auch in dieser Saison ist Kupijai der beste Feldtorschütze der Pfalzbiber mit 113 erzielten Treffern.

„Wenn jemand die Chance hat, Bundesliga oder zweite Bundesliga zu spielen, dann stehen wir diesem Spieler, ganz egal, wer es ist, nicht im Weg“, sagt TVH-Trainer Benjamin Matschke zum Verlust seines Halblinken. Er fügt hinzu: „Jonas hat in dieser Saison nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht, ist spielintelligenter geworden. Es wird sehr schwer werden, ihn von Beginn der nächsten Runde an adäquat zu ersetzen, wenn nicht sogar unmöglich.“

Kupijai wird Hochdorf nicht nur als sehr guter Handballspieler, sondern auch als sehr sympathischer Charakter in Erinnerung bleiben, der auch unter den Fans sehr beliebt war und demnach bei seiner Verabschiedung vor dem letzten Heimspiel gegen den TuS Fürstenfeldbruck gebührend gefeiert wurde. Er selbst sagt über seine Zeit bei den Pfalzbibern: „Die vier Jahre werden mir als eine sehr schöne Zeit in Erinnerung bleiben. Das gilt sowohl für den sportlichen als auch für den menschlichen Aspekt. Ich konnte hier viele neue Freundschaften schließen und muss mich vor allem bei meinen Trainern Benjamin Matschke und Carsten Hoffmann bedanken, die hier einen wirklich überragenden Job machen.“ Bei seinem neuen Verein will er versuchen an seine gezeigte Leistungen anknüpfen: „Ich möchte mich gut integrieren, Gas geben und versuchen, der Mannschaft sportlich zu helfen.“

Der TV Hochdorf wünscht ihm dabei viel Erfolg und bedankt sich für die vier erfolgreichen Jahre!

(Tobias Faller, 06.05.2015)

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles