Facebook

Feuer Frei im ersten Heimspiel!

03. September 2014

Es ist angerichtet, das Team hat sich auf dieses Spiel explizit vorbereitet, im Umfeld dreht sich schon seit Wochen alles um den 05.09.2014. Der Tag an dem es wieder prickelt,  an dem wieder alles im Zeichen des Handballs steht.  Der Tag an dem die Biber endlich wieder ins Sportzentrum einlaufen,  um wieder auf Punktejagd zu gehen, wieder ihr Revier markieren wollen und wieder ihre Festung verteidigen werden. 

Der erste Ansturm auf die Hochdorfer Festung wird von den Salamandern aus Kornwestheim geritten. Die Schwaben schafften, in der vergangenen Saison, erst in der Relegation den Klassenerhalt und wollen in diesem Jahr so früh, wie nur möglich in seichtere Gewässer des Abstiegstrudels gelangen. 

Als Neuzugang durfte man für diese Mission den Schalter und Walter der HBW Balingen/Weilstetten 2, Christian Wahl, in Stuttgart begrüßen. Wahl avancierte bei den Jung-Galliern zum zweitbesten Werfer und wird auch gegen Hochdorf sein Bestes geben wollen.

Das muss er auch, denn die Verletzenliste des SVK ist gut gefüllt.  Mit Tinti, Wolf, Tauterat, Schaffert und Hämmerle fehlen gleich mehrere Leistungsträger im Kader von SV-Trainer Hans Christensen. Allerdings und vor allem deshalb darf die Matschke-Sieben die Salamander nicht unterschätzen. Eines der ausgeprägtesten Attribute der Kornwestheimer ist der Kampf! Dieser Kampf dürfte den meisten Spielern des TV Hochdorf noch aus der vergangenen Saison bewusst sein,  als die Kornwestheimer in der letzten Sekunde des Spiels den Ausgleich erzielten. 

Auch bei den Bibern wird Kampf groß geschrieben,  gerade dann, wenn es um Heimpunkte geht. Am vergangenen Wochenende machte die geschlossenen Mannschaftsleistung (alle eingesetzten Feldspieler trafen) den Unterschied. Gegen Kornwestheim muss es die Disziplin sein, um gegen die offensive 3:2:1- Abwehr zu bestehen. Benny Matschke kann dabei auf fast den gesamten Kader zurück greifen. Nur einer muss die kommenden Wochen leider wieder hinter der Bank Platz nehmen. Der sympathische Halblinke Christopher Klee zog sich in Horkheim erneut einen Einriss in der Patellasehne zu und wird wohl 5 Monate ausfallen. 

Neu im Team darf man den Torwart Sandro Sitter begrüßen, der auf Grund der aktuellen Torwartsituation vom Kooperationspartner TSG Friesenheim ausgeliehen wurde. 

Es ist also alles angerichtet für das erste Heimspiel der Pfalzbiber unter dem Motto: Unsere Festung steht - FEUER FREI! 

Vzd,  03.09.14

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles