Facebook

Dominik Lenz kehrt zu seinem Heimatverein zurück

27. März 2017

Der TV Hochdorf kann die Verpflichtung von Dominik Lenz bekannt geben. Der 18-Jährige spielte zuletzt in der Jugend der TSG Ludwigshafen-Friesenheim und wird nun zu seinem Heimatverein zurückkehren.

Lenz und der TVH teilen nämlich eine enge gemeinsame Vergangenheit. Ab seinem dritten Lebensjahr spielte der in Hochdorf-Assenheim wohnhafte Schüler für die Biber und erlernte hier das Handball-ABC. Sein Vater Horst ist aktuell Co-Trainer der A-Jugend und sein drei Jahre älterer Bruder Yannick spielt in der zweiten Mannschaft. 2011 wechselte Dominik zu den VTV Mundenheim und drei Jahre später schließlich zum Stadtrivalen TSG Friesenheim, wo er bereits in seinem ersten Jahr als B-Jugendlicher in der A-Jugend-Bundesliga eingesetzt wurde.

»Ich finde es klasse, dass die Hochdorfer Eigengewächse wieder zurück zum TVH kommen. Ich halte Dominik für einen sehr jungen, talentierten Spieler, dem ich den Sprung in die Dritte Liga definitiv zutraue«, urteilt Trainer Stefan Bullacher über ihn.

»Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung«, sagt der 1,84 Meter große Rechtshänder, mit dem Bullacher vor allem als Mittelmann plant. »Ich will mich hier so gut es geht weiterentwickeln, so oft es geht Drittliga-Luft schnuppern und dem Team bestmöglich helfen.«

Mit dem Spieler wurde die Vereinbarung getroffen, dass er für den Fall, dass sich die A-Jugend der TSG Friesenheim wieder für die A-Jugend-Bundesliga qualifiziert, mit einem sogenannten Gastspielrecht für diese ausgestattet werden wird. Andernfalls geht Lenz ausschließlich für seinen Heimatverein auf Torejagd.

(Von Tobias Faller, 26.03.2017)
Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles