Facebook

Das #Pfalzderby als Befreiungsschlag? TV Hochdorf empfängt die TSG Haßloch

01. Februar 2017



Das altwürdige Duell der zwei Nachbarorte: Hochdorf gegen Haßloch. Viel Emotionen, viele Traditionen und viele spannende Momente sind garantiert. Der Tabellenneunte empfängt den Tabellenzehnten. Beide Mannschaften konnten aus den letzten fünf Partien nur zwei Punkte holen. Beide Teams warfen in diesen Partien durchschnittlich 28,2 Tore und kassierten Ø 33 (TVH) und Ø 29,6 (TSG) Tore. Es wird also Zeit, dass beide Mannschaften im Jahr 2017 ankommen, bevor die Ausläufer des Abstiegsstrudels eine der beiden Mannschaften in ihren Bann ziehen. Im Hinspiel siegten die Pfalzbiber vor über 1000 Zuschauern in der Pfalzhalle mit 28:23 — eine Erinnerung, die die Hasslocher gerne vergessen machen wollen, bestenfalls am Freitag, 20:00 Uhr im Sportzentrum des TV Hochdorf. 

(Zum Artikel "Hochdorf gegen Haßloch - ein Spiel für die Fans!")

Der Gegner - TSG Haßloch:

Die Mannschaft von Trainer Tobias Job konnte am vergangenen Wochenende im Bruderduell zwischen ihrem Trainer und dessen Amtskollegen Christian Job einen Punkterfolg gegen die SG Nußloch feiern. In eigener Halle konnte dem Topfavoriten auf den Aufstieg lange Paroli geboten werden, was mit einem Unentschieden belohnt wurde. Personell müssen die Haßlocher weiterhin auf Ex-Biber Stefan Job verzichten, der immer noch an einer Sprunggelenksverletzung laboriert. Sonst kann die Mannschaft um Kapitän Andreas Zellmer alle Mann an Bord — allen voran den drittbesten Torschützen der 3. Liga Süd, Elvijs Borodovskis. 

Die Pfalzbiber: 

Nach der ernüchternden Leistung in Teningen wollen die Pfalzbiber endlich zuhause punkten — am besten im Prestigeduell gegen die TSG Haßloch. Dazu hat Trainer Stefan Bullacher Nachsitzen beim Videostudium angeordnet, um sich komplett auf den Gegner einstimmen zu können. Personell steht wohl der gleiche Kader, wie in Köndringen auf dem Bogen — außer die Grippewelle greift erneut um sich. 

Die Mannschaft braucht die volle Unterstützung von den Rängen, damit am Ende endlich die ersehnten ersten Heimpunkte im Jahr 2017 geholt werden. 

(Von Daniel Lanninger, 31.01.2017)

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles