Facebook

Chance auf Platz zwei

11. April 2015

HOCHDORF-ASSENHEIM. Was noch vor wenigen Wochen fast aussichtslos schien, kann Wirklichkeit werden: Erstmals seit dem Aufstieg in die dritte Liga darf der TV Hochdorf von der Vizemeisterschaft träumen. Dazu muss die Mannschaft von Trainer Benny Matschke allerdings heute (19.30 Uhr, Sparkassen-Arena Balingen) bei der HBW Balingen-Weilstetten II gewinnen.

Mit einem Erfolg würden die Hochdorfer vor dem Kurpfalz-Derby gegen den aktuellen Tabellenzweiten SG Nußloch in einer Woche die Chance auf Rang zwei wahren. Nußloch hatte sich zuletzt einen Ausrutscher gegen Pforzheim erlaubt, wodurch die Hochdorfer bis auf drei Punkte herangekommen sind. Vier Begegnungen stehen noch aus.Zunächst gilt aber die Konzentration der Partie auf der Alb. Dort erwartet den TVH eine besonders schwere Aufgabe, da die Gastgeber auf ihre Bundesliga-Akteure Asanin, Polydore und Solic zurückgreifen können. „Wir müssen uns nichts vormachen, wenn Asanin wie in der Bundesliga hält, dann wird es schwer für uns“, sagt Matschke, der seinen früheren Mentor Eckhardt Nothdurft wiedersehen wird.

Dennoch rechnet sich Hochdorf etwas aus. „Wir haben keinen Grund, uns zu verstecken. Gerade mit Blick auf das Spiel gegen Nußloch und dem möglichen zweiten Platz wissen wir um die Wichtigkeit dieser Begegnung“, ist Daniel Lanninger motiviert. Der Schlüssel zum Sieg wird, wie so oft, in der Abwehr liegen. 22 Gegentore gegen Neuhausen und 21 gegen Köndringen sind ein guter Richtwert, den es auch gegen die „Jung-Gallier“ von der Alb zu erreichen gilt.

Matschke muss auf Jan Claussen verzichten, der mit der TSG Friesenheim in Bietigheim um den Klassenverbleib kämpft. Auch Jim Rüther wird neben den Langzeitverletzten Klee und Seganfreddo die Reise nach Balingen nicht antreten.

(wij, Die Rheinpfalz, 11.04.2015)

Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles