Facebook

​Auswärts gegen heimstarken Aufsteiger - Pfalzbiber gastieren in Neuhausen/Filder

18. November 2017


Über eine Woche ist nun vergangen, in der die Pfalzbiber Zeit hatten die bittere Derbyniederlage gegen die TSG Hassloch aufzuarbeiten. Seit langem konnte Übungsleiter Stefan Bullacher dabei die Trainingsinhalte wieder auf vier Einheiten ausweiten. Ob die ausgeglichenere Trainingswoche einen Unterschied auf dem Spielfeld macht, können die Pfalzbiber am Sonntag gegen Neuhausen/Filder unter Beweis stellen. Dort trifft die Bullacher-Sieben auf den aktuell Tabellensiebten -  keine leichte Aufgabe.  

Der Gegner - TSV Neuhausen/Filder:

Die Mannschaft von Trainer Ralf Bader stieg in der letzten Saison souverän aus der Oberliga Baden-Württemberg in die dritthöchste Spielklasse auf und verkauft sich in jeder Begegnung teuer. Dies zeigt zum einen der verdiente siebte Tabellenplatz und zum Beispiel der Sieg gegen den Tabellenführer aus Kornwestheim. Personell sind besonders die Rückraumspieler Grundler, Flechsenhaar und Mittelmann Timo Durst zu nennen. In der Abwehr agieren die Schwaben in einer offensiven und aggressiven 3:2:1-Abwehr und versuch dadurch zu leichten Ballgewinnen zu kommen.

Die Pfalzbiber:

Wie schon angesprochen konnte Stefan Bullacher die Trainingsinhalte auf vier Einheiten verteilen und auch auf taktische Kleinigkeiten eingehen. Nach nun zuletzt vier Spielen ohne Punktgewinn will man endlich wieder etwas Zählbares mit auf den Nachhauseweg nehmen. Hierbei müssen die Pfalzbiber neben den Langzeitverletzten Waldgenbach, Götz und Bühler nun auch auf Daniel Lanninger verzichten, der auf Grund einer starken Erkältung nicht trainieren konnte.

Anwurf ist am Sonntag, um 17:00 Uhr in der Egelsee-Sporthalle 1 in Neuhausen/Filder.

Von Daniel Lanninger
 
Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
Aktuelles