Facebook

Nächstes Heimspiel

TV Hochdorf gegen
TSG Haßloch

Am: 03.02.2017
Um: 20:00 Uhr

Nächstes Auswärtsspiel

SG Köndringen/Teningen gegen
TV Hochdorf

Am: 28.01.2017
Um: 20:00 Uhr
Wo: Ludwig-Jahn-Halle Teningen

Dauerkartenpreise 2016/2017

​Dauerkarte jetzt für 120€ vorbestellen!
m.bernhardt@tv-hochdorf.com

Events

Über anstehende Events beim TV Hochdorf werden Sie hier informiert. Informationen erhalten Sie auch unter info@tv-hochdorf.com.

Presse

presse@tv-hochdorf.com

Ansprechpartner
Tobias Faller
t.faller@tv-hochdorf.com
Daniel Lanninger
d.lanninger@tv-hochdorf.com

Organisation

​Ansprechpartner:
Mona Bernhardt
m.bernhardt@tv-hochdorf.com
Brief

Besucherzähler

heute: 3
diesen Monat: 3133

Tabellenzweiter für Hochdorf eine Nummer zu groß

21. Januar 2017
Der TV Hochdorf hat das erste Heimspiel des Kalenderjahres 2017 verloren. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten, die TGS Pforzheim, unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Bullacher mit 25:29. Bester Torschütze der Pfalzbiber war Rückraumspieler Robin Egelhof mit sechs Treffern. »Im Endeffekt hatten wir über die 60 Minuten eigentlich nie eine realistische Chance auf den Sieg«, bilanzierte Egelhof nüchtern. Es war einer der schwächsten Auftritte des TV Hochdorf in dieser Saison, und das in einem Spiel, in dem schon von Anfang an der Wurm drin war. Beide Seiten hatten einige, teils namhafte Ausfälle zu beklagen, weshalb beide Trainer nur wenige Wechselmöglichkeiten aufbieten konnten. Während

Stimmen zum Spiel: TV Hochdorf - TGS Pforzheim

21. Januar 2017
»Meine Mannschaft hat bis zum Ende gekämpft und das Spiel daher auch verdient gewonnen. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, denn es ist nicht leicht, in Hochdorf zu gewinnen. Das war sehr gut.« — Andrej Klimovets, Trainer TGS Pforzheim »Das Ergebnis drückt noch nicht einmal annähernd meine Enttäuschung aus. Ich habe mich letzte Woche über die vielen Wechselmöglichkeiten gefreut, die in Fürstenfeldbruck auch der Schlüssel zum Sieg waren, aber — ich sage ganz klar — das, was wir hier heute abgeliefert haben, hatte nichts mit fehlenden Spielern zu tun. Da gibt es keine Ausrede, das war zu wenig, und zwar auf allen Ebenen. Dazu gehört auch der Trainer, denn wir sitzen schließlich

Ein Talent aus der Nachbarschaft: Marvin Gerdon kommt zum TVH

20. Januar 2017
Der TV Hochdorf kann seinen ersten Neuzugang für die Saison 2017/2018 präsentieren: Marvin Gerdon wechselt vom Liga-Konkurrenten SG Kronau/Östringen II zu den Pfalzbibern. Der Linkshänder unterschreibt einen Einjahresvertrag. Gerdon wuchs in Hochdorf-Assenheim auf und kommt somit quasi aus der direkten Nachbarschaft. Er durchlief bis 2012 die Jugend-Mannschaften der TSG Friesenheim, ehe er in die Jugend der Rhein-Neckar Löwen wechselte. Seit 2014 spielt der 20-Jährige auch für die Drittliga-Mannschaft des Vereins. In der aktuellen Saison hat er in 15 Einsätzen 59 Tore erzielt und rangiert in der mannschaftsinternen Torjägerliste der SG damit auf Platz zwei und ligaweit auf Position 33. Beim

​Tabellenzweiter gastiert am Samstag im Sportzentrum

18. Januar 2017
Nach dem fulminanten Sieg am vergangenen Wochenende in Fürstenfeldbruck bereitet sich die Mannschaft von Trainer Stefan Bullacher akribisch auf das erste Heimspiel im Jahr 2017 vor. Der Sieg vor Wochenfrist lässt sich definitiv in die Kategorie „kämpferische Mannschaftsleistung“ verordnen und hat gezeigt, dass unsere Jungs auch endlich nach weiten Auswärtsfahrten gewinnen können. Mit der TGS Pforzheim gastiert am Samstag um 19:30 Uhr der nächste „Brocken“ im Biberbau. Der Gegner - TGS Pforzheim: Die Mannschaft von Weltmeister Andrej Klimovets konnte am vergangenen Wochenende Topfavorit Nußloch in eigener Halle bezwingen. Bespickt mit zahlreichen Ausnahmespielern, wie zum Beispiel Florian

Sorda verlängert seinen Vertrag

17. Januar 2017
Der TV Hochdorf wird auch in der Saison 2017/2018 auf Nikola Sorda setzen können. Der Kreisläufer hat einen neuen Einjahresvertrag bei den Pfalzbibern unterschrieben. Sorda kam im vergangenen Sommer zum TVH; zuvor stand er beim der TSG Friesenheim unter Vertrag, wo er vorrangig in der zweiten Mannschaft in der RPS-Oberliga eingesetzt wurde. Der 1,94 Meter große Rechtshänder hatte jedoch kaum Zeit, sich in der neuen Spielklasse zu akklimatisieren, da er nach der Verletzung von Steffen Bühler am zweiten Spieltag der einzige verbliebene Kreisläufer im Kader war und dementsprechend viele Minuten auf dem Feld stand. »Niko hat sich nicht nur auf dem Spielfeld riesig entwickelt, sondern ist auch
Athlet Stiftung AXA Deller Mühlen Erima EVITA Gey Personal Görtz Bäcker Nigro Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG sat-europe VR Bank
  • Fürstenfeldbruck Fürstenfeldbruck
  • Fürstenfeldbruck Fürstenfeldbruck
  • Haßloch Haßloch
  • Haßloch Haßloch
  • Horkheim Horkheim
  • Horkheim Horkheim
  • Nußloch Nußloch
  • Nußloch Nußloch
  • Pforzheim Pforzheim
  • Pforzheim Pforzheim
  • Zweibrücken Zweibrücken
  • Zweibrücken Zweibrücken